Beim Bebunkern des Frachters "Katarina B." sind Montagvormittag Höhe Waltershofer Damm zwei bis drei Tonnen Schweröl in das Hafenbecken gelaufen. Die Feuerwehr schlängelte das Öl ein. Die Umweltbehörde hat den Fall übernommen. Wie das Unglück passieren konnte, soll nun geklärt werden. dl