Nur mit Gewalt konnten Polizisten einen besoffenen  Mann stoppen, der am Harburger Ring Passanten belästigte. Mohamed T. hatte vor den Augen der Beamten eine Frau bepöbelt. Als die Polizisten ihn stoppen wollten, beschimpfte der Krawallmacher sie unter anderem als „Hurensöhne“ und „Nazis“. Um die Personalien des Mannes feststellen zu können, hielten die Beamten den Mann fest. Der leistete Widerstand. Erst nachdem ihm Handschellen angelegt wurden, war die Situation unter Kontrolle. Jetzt wird gegen den 22-Jährigen wegen Widerstands und Beleidigung ermittelt. zv