Die meisten twittern ohnehin schon und tummeln sich bei Facebook und Xing. Jetzt sind die Akteure von Harburgs spannendsten Quartier noch ein wenig näher zusammengerückt. Im TuTech-Gebäude haben sie die Online-Community für den Harburger Binnenhafen gegründet und gleich eine gemeinsame Entscheidung getrofffen. In der Abstimmung über den Namen des gemeinsamen Kommunikationsportals glänzte „Bin im Hafen. Community Harburger Binnenhafen“ mit einer überaus deutlichen Mehrheit.

Die Idee war in einer Arbeitsgruppe von Bezirksamt, IBA Hamburg, channel hamburg und Süderelbe AG entwickelt worden. Umgesetzt wird sie von der TuTech Innovation GmbH. „Die Community soll eine neue Qualität von Austausch, Information und Beteiligung für alle schaffen, die im Binnenhafen arbeiten oder wohnen“, sagt Administrator Jochen Kilian. Wer mitmachen will: Am einfachsten geht’s über Facebook, dann im Suchfeld „Binimhafen“ eingeben. Und los geht’s. ag.