Völlig ohne Vorwarnung ist ein Heimfelder (59) im S-Bahnhof Harburg am 08.01. um 5.50 Uhr von einem ihm unbekannten Mann angegriffen worden. Der Täter versetzte dem 59-Jährigen erst eine Kopfnuss und prügelte dann auf ihn ein. Eine Zeuge griff ein, der Schläger flüchtete draufhin.

„Das Opfer musste ins Krankenhaus“, so Rüdiger Carstens von der Bundespolizei. „Er hat eine Verletzung im Lippenbereich erlitten, die genäht werden musste. Weiterhin ist ein Zahn abgebrochen.“

Die Bundespolizei sicherte Bildmaterial aus Überwachungskameras im S-Bahnhof. Die Ermittler suchen jetzt noch Zeugen, insbesondere den Mann der couragiert eingriff. Sie möchten sich unter Telefon 66 99 50 55 55 melden. zv