Der Harburger Turnerbund (HTB) bietet ab dem 14. Januar 2013 zwei mal wöchentlich einen Parkour-Kurs. Montags um 19:00 Uhr am Friedrich-Ebert-Gymnasium wird ein komplettes Training für Kraft und Technik angeboten, Donnerstag um 19:00 Uhr soll den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in einem freien Training die Möglichkeit geboten werden, sich kennenzulernen.

Parkour ist eine junge Trendsportart und wird auch als Kunst der Fortbewegung bezeichnet. Es geht dabei darum, Hindernisse, wie Schluchten oder Mauern, möglichst elegant und sicher zu überwinden. In der Halle werden diese Hindernisse durch Kästen und Barren simuliert. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern soll im Kurs ein gesundes Körpergefühl, eine korrekte Selbsteinschätzung, sportliche Disziplin und Selbstvertrauen vermittelt werden. Das Alter spielt dabei keine Rolle, im Kurs sind sowohl ältere als auch junge Leute. (pw)