Dümmer geht es nimmer. Nachdem er einen Beinaheunfall verursachte, weil er bei Rot über den Überweg an der Knoopstraße fuhr, streckte Radfahrer Moritz S. zwei Polizisten, die den Vorfall aus ihrem Peterwagen aus beobachtet und den Mann angehupt hatten, die Zunge heraus. Die Beamten mussten den Radfahrer bis zum Hastedtplatz verfolgen, um ihn zu stoppen. Dabei wehrte sich der 19-Jährige heftig. Der Grund wurde schnell gefunden. Er hatte nicht nur einen Beutel Marihuana, sondern auch noch 15 Tütchen mit der Droge Speed in den Taschen. Außerdem fanden die Beamten 65 Euro Dealgeld. Moritz S. selbst stand zu dem Zeitpunkt unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Er kam mit zur Wache. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Später kam er wieder auf freien Fuß. zv