Seinen „Schwiegervater“ verprügelte ein 19-Jähriger im Krankenhaus am Bett seiner 16 Jahre alten Freundin, die gerade das gemeinsame Kind entbunden hatte.

Seine „Schwiegermutter“ bepöbelte der Täter bei derselben Gelegenheit auf übelste Weise. In Harburg klaute der 19-Jährige im Ärztezentrum Am Wall einem Mediziner das iPhone. Im MidSommerland brach er mehrere Spinde auf, um an Geld und Wertsachen zu kommen.

Jetzt wurde der Täter in Harburg festgenommen. Polizisten griffen zu, als der Verbrecher bei seiner Mutter war. Der 19-Jährige, bei dem es sich um einen in Schweden geborenen deutschen Staatsbürger mit Wurzeln im ehemaligen Jugoslawien handelt, kam endlich vor den Haftrichter.

Die Körperverletzung, Diebstähle und Aufbrüche waren lediglich seine neusten Taten. Bei der Polizei wurde der junge Mann bereits vorher wegen der zahlreichen von ihm begangenen Delikte als Intensivtäter geführt. zv