Nach einem Überfall in der Anzengruberstraße ist ein 17 Jahre alter Pole dem Haftrichter vorgeführt worden.

Er hatte in der Nacht zum Dienstag einen 22-Jährigen gestoppt. Der Jugendliche deutete an eine Waffe zu haben und drohte dem jungen Mann ihn „abzuknallen“. Das Opfer gab seine Geldbörse heraus woraufhin der Täter flüchtete.

Schnell alarmierte Polizisten nahmen den Jugendlichen fest. Der Polizei ist der Räuber bereits wegen zahlreicher Überfälle oder auch als brutaler Schläger bekannt.

Mit seiner neuesten Straftat ist der 17-Jährige in die „Oberliga“ der Straftäter „aufgestiegen“. Er wird jetzt von der Polizei als Intensivtäter geführt.