Bei einer Verkehrskontrolle am Fünfhausener Elbdeich haben Polizisten einen Autofahrer (33) "geblitzt", der mit Tempo 114 unterwegs war. Erlaubt sind dort maximal 50 Stundenkilometer. Insgesamt wurden bei der über fünf Stunden dauernden Aktion an der Kontrollstelle in Neuland und einer zweiten Kontrollstelle an der Georg-Wilhelm-Straße in Wilhelmsburg 165 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. In 33 Fällen bekommen die Fahrer ein Bußgeld. Sieben Raser müssen mit einem Fahverbot rechnen.

Darüber hinaus wurden zwei Fahrzeugführer angehalten, die nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis waren. Ein rumänischer Fahrzeugführer fiel den Beamten auf, da er den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Hier stellte sich während der Kontrolle heraus, dass er sein Fahrzeug vermutlich unter dem Einfluss von Drogen fuhr. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Weitere 17 Fahrzeugführer hatten den erforderlichen Sicherheitsgurt nicht angelegt, drei Autofahrer telefonierten während der Fahrt. zv