Bei einem Verkehrsunfall auf der A7 in Höhe der Autobahnanschlussstelle Heimfeld ist am Donnerstagabend der Fahrer eines Ford-Transit schwer verletzt worden. Das Fahrzeug einer Klempnerfirma war gegen 18.50 Uhr auf den Hänger eines Lastwagens aufgefahren. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass die Front des Transits eingedrückt und der Fahrer mit den Beinen eingeklemmt wurde. Feuerwehrleute brauchten rund eine Stunde, um den Mann aus den Trümmern des Fahrzeugs zu schneiden. Er kam nach seiner Rettung ins Krankenhaus Altona. Den Transit stellte die Polizei sicher.
Auf der A7 kam es in Richtung Süden nur zu leichten Behinderungen. Trotz der umfangreichen Rettungsarbeiten konnte der Verkehr an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. (zv)