Rund 300 Euro haben zwei Männer in der Nacht zum Mittwoch bei einem Überfall auf die ELAN-Tankstelle an der Neuwiedenthaler Straße erbeutet. Einer der Täter war zunächst allein in den Verkaufsraum gekommen und hatte geschaut, ob die "Luft rein ist". Kurz danach tauchte sein maskierter und mit einer Pistole bewaffneter Komplize auf. Der bedrohte den Angestellten (27) und zwang ihn zur Herausgabe des Gelde. Mit der Beute flüchtete das Duo in Richtung Albershof. Die Polizei setzte sieben Peterwagenbesatzungen zur Fahnung ein. Die blieb erfolglos.

Die Bescheirbung der Räuber:

Täter 1:

-       Südländer
-       20 bis 25 Jahre alt
-       170 bis 175 cm groß, schlanke/ kräftige Figur
-       dunkler Kapuzenpullover, dunkle Hose mit hellen
Seitenstreifen
-       maskiert mit blauem, weißgepunkteten Tuch
-       bewaffnet mit schwarzer Pistole

Täter 2:.
-       20 bis 25 Jahre alt
-       ca. 175 cm groß
-       sehr kurze, hellblonde Haare
-       dunkle Kleidung

Hinweise zu den beschriebenen Tätern nimmt das Raubdezernat unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen. dl