Um seine Drogensucht zu finanzieren hat ein Mann mehrere Überfälle im Bereich S-Bahnhof Wilhelmsburg verübt. Die Masche war immer gleich.

Der 30-jährige Türke stoppte Jugendliche. Dann behauptete er, dass seinem Bruder das Handy gestohlen wurde. Teilweise unter Androhung von Schlägen nahm er seinen Opfer das Handy ab, um es mitzunehmen und seinem Bruder zu zeigen. Dann verschwand er mit seiner Beute auf Nimmerweidersehen.

Polizisten spürten den Täter in der Drogenszene St. Georg auf, er wurde festgenommen. Die Staatsanwaltschaft beantragte einen Haftbefehl. dl