Von mehreren Jugendlichen ist ein 15 Jahre alter Schüler an der Straße Hanhoopsfeld überfallen worden. Die Täter hatten den Jugendlichen unter einem Vorwand gestoppt und von ihm Geld und Sachen verlangt. Einer der Räuber zückte ein Klappmesser und hielt es den 15-Jährigen vor den Bauch.

Die Täter erbeuteten ein Handy und einen IPod. Die Gruppe flüchtete. Bei ihnen handelte es sich laut Opfer um mehrere Südländer, von denen einer einen Irokesenschntt trug.

Eine Sofortfahndung war nicht möglich. Der 15-Jährige ging erst zurück zur Schule und erstattete später mit seiner Mutter bei der Polizei eine Anzeige. Weil die Räuber aber zur Flucht auch einen Bus benutzten, dürfte es von ihnen Bilder aus einer Überwachungskamera geben. dl