Nach einem Verkehrsunfall musste am Mittwochabend gegen 18.45 Uhr die A7 in Höhe Waltershof Richtung Süden gesperrt werden.

Ein Mercedes-Fahrer (48) mit seinem Fahrzeug ins Schleudern geraten. Der Mercedes, der noch einen Hänger zog, auf dem zwei Autos verladen waren, schleuderte gegen die Leitplanke und kippte um. Der Fahrer blieb unverletzt.

Für die Bergungsarbeiten war die Autobahn eine gute Stunde gesperrt. Der Verkehr wurde über die Anschlußstelle ab und gleich weder auf die Autobahn geleitet. Das funktionierte, weil die Unfallstelle genau zwischen Ab- und Auffahrt lag.

Es kam trotzdem zu erheblichen Behinderungen. zv