Das Management des Bürgerzentrums Feuervogel ist finanziell gesichert. Zumindest bis Ende dieses Jahres. Für die kommenden neun Monate sind 67.109 Euro Steuergelder bereitgestellt, die zu gleichen Teilen von der Behörde für Soziales und Umwelt, über den Überbrückungsfonds der bezirklichen Stadtteilarbeit, der Behörde für Arbeit, Soziales und Integration und der Behörde für Schule und Berufsbildung  ausgezahlt werden.

Um die weitere Finanzierung wird weiter gestritten, das darf man den Worten von Bezirksamtsleiter Thomas Völsch entnehmen. Er hat das verbal so verpackt: „Unser Ziel ist es, den jetzt gesicherten Zeitraum bis Ende des Jahres zu nutzen, um mit allen verantwortlichen Behörden und den Hauptnutzern eine nachhaltige, tragfähige Finanzierungsstruktur für das Centermanagement im Feuervogel zu erarbeiten. Hier müssen alle Beteiligten einen Beitrag leisten.“ zv