Ein fünf Jahre altes Mädchen ist am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall in der Neugrabener Bahnhofsstraße schwer verletzt worden. Das Kind war mit seiner Mutter unterwegs und hatte den Hund ausgeführt. Am Zebrastreifen ging das Mädchen mit dem Tier ein Stück voraus. Mitten auf dem Überweg erfasste ein Smart das Kind mit dem Hund. Das Tier war sofort tot. Das Mädchen kam unter Notarztbegleitung ins Krankenhaus. Die Mutter, die den Unfall aus wenigen Metern Entfernung mit ansah, erlitt einen schweren Schock. Gegen den Fahrer (41) des Smart leitete die Polizei ein Strafverfahren ein. (zv)