Einen blöderen Zeitpunkt hatten sich Ridwan A., Vtali K., Matosch K. und Nico P. für einen Überfall nicht aussuchen können. Freitagmorgen um 4 Uhr kamen stürmten drei der 17 bis 20 Jahre alten Täter in die Spielhalle an der Winsener Straße.

Einer bedrohte die Aufsicht (29) mit einem Messer während ein  Komplize demonstrativ eine Pistole durchlud.  Die Täter erbeuteten 300 Euro. Ihre Verfolgung war nicht schwer. Polizisten brauchten im frischen Schnee nur den Fußspuren der Täter zu folgen.

Die führten offensichtlich zu einem Auto. Dessen Reifenspuren waren genauso leicht zu verfolgen. Im Wroostweg entdeckten die Beamten das Fahrzeug. Die Räuber saßen noch in dem VW. "Bei der Überprüfung wurden die Pistole, eine Schreckschusswaffe und die Beute gefunden", sagt Hauptkommissarin Karina Sadowsky.

Die Insassen wurden festgenommen