Bei Sucharbeiten haben Kampfmittelräumer am Donnerstag in Höhe Bubendeyweg eine mit den berüchtigten Langzeitzündern bestückte Sprengbombe entdeckt.

Der 100 Pfund schwere Blindgänger lag im Wasser. Ein Taucher untersuchte die Bombe. Weil eine Entschärfung zu gefährlich war, wurde der Blindgänger direkt am Fundort gesprengt. Dafür musste die Gegend in einem Radius von 300 Metern abgesperrt werden.

Evakuierungen waren nicht nötig, in dem Bereich befindet sich lediglich ein Tanklager. zv