Mehr als 7000 Besucher kamen zum 21. Traktorentreffen zum Freilichtmuseum am Kiekeberg. Seit 1989 gehört diese Veranstaltung zum festen Programm des Museums. Hervorgegangen ist das Treffen aus der Idee, Teile der großen landtechnischen Sammlung des Museums auch in Aktion zeigen zu können, um so die Geschichte der regionalen Landwirtschaft erlebbar zu halten. Gemeinsam mit zahlreichen Traktoren- und Oldtimerfreunden entstand daraus die Idee für ein jährliches Treffen, bei dem die Ackerveteranen und alle zwei Jahre auch die Dampfmaschinen im Mittelpunkt des Geschehens stehen.
Das diesjährige Traktorentreffen stand im Zeichen zweier Legenden: Der Traktoren der Firma Ritscher aus Sprötze im Landkreis Harburg und des Univeralmotorgerätes "Unimog". (dl)