Bundespolizisten sind im Hauptbahnhof gegen mehrere Jugendliche vorgegangen, die dort Schaufensterscheiben mit Bierflaschen bewarfen. Die Täter flüchteten, einer wurde jedoch geschnappt.

Er entpuppte sich als 16-Jähriger aus Neugraben. Zur Wache kam der Jugendliche in Handschellen, nachdem er Widerstand geleistet hatte. Der später an der Wache durchgeführte Atemalkoholtest ergab den Wert von 1,74 Promille.

Der 16-Jährige kam zur Ausnüchterung ins Krankenhaus. Da die Erziehungsberechtigten nicht erreicht wurden, schaltete die Bundespolizei den Kinder- und Jugendnotdienst ein. dl