Zeugen fanden in der Nacht zum Freitag an der Winsener Straße einen Mann mit blutenden Kopfverletzungen und alarmierten Polizei und Feuerwehr. Der 39-Jährige ist vermutlich Opfer eines Straßenraubes geworden.

Nachdem die Rettungskräfte die Kopfverletzungen des Mannes versorgt hatten, befragten Polizeibeamte den Bulgaren, der kein deutsch spricht. Ein türkisch sprechender Zeuge konnte übersetzen, dass er Opfer eines Raubes geworden sei. Er habe von einem Unbekannten von hinten einen Schlag gegen den Kopf erhalten, sei zu Boden gegangen und ihm sei Geld geraubt worden. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der 39-Jährige kann zur Zeit nicht zum Sachverhalt befragt werden, da er trotz der erlittenen Gesichtfrakturen aus dem Krankenhaus geflüchtet ist.

Die Kripo am Polizeikommissariat 46 bittet Zeugen, die einen Angriff auf den Mann beobachtet haben, sich unter Tel. 4286-54610 zu melden.