Einen Wilhelmsburger nahmen Bundespolizisten in einer S-Bahn der Linie S 31 in Gewahrsam. Der war nicht mehr in der Lage seinen Weg selbstständig und gefahrlos fortzusetzen.

Gestützt durch die Beamten wurde er zum Bundespolizeirevier gebracht. Eine Ärztin stellte die Gewahrsamsfähigkeit fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,32 Promille.

Der 65-Jährige bekam in einer Gewahrsamszelle ausreichend Gelegenheit zur Ausnüchterung bevor er das Bundespolizeirevier wieder verlassen konnte. zv