Ein Radfahrer (66) ist bei einem Verkehrsunfall auf dem Großmoordamm schwer verletzt worden. Er war vom Fahrzeug eines 58-Jährigen erfasst worden, der von der Stadtautobahn auf die Straße einbog. Offenbar hatte der Autofahrer den auf der falschen Seite fahrende Radfahrer übersehen. Das Unfallopfer kam mit Kopf- und Rückenverletzungen ins Krankenhaus. Lebensgefahr besteht für den Mann nicht. (dl)