Neuwiedenthal- Der Kader des Volleyballklubs VT Aurubis Hamburg nimmt weiter Konturen an. Mit Julia Hero, die von VCO Berlin an die Elbe wechselt und einen Vertrag über zwei Jahre unterschrieb, ist die wohl letzte Lücke geschlossen. Die sportliche Führung hat der 1,85 großen Mittelblockerin in den intensiven Gesprächen, eine gute Persepektive mit hohen Einsatzchancen in Aussicht gestellt. Trainer Jean-Pierre Staelens favorisiert Hero, die ab Sommer 2012 eine Studium in Hamburg beginnen möchte, für die Außenposition. Der Niederländer erhofft sich so eine größere Flexibilität und mehr Wechselmöglichkeiten.

Geglänzt hat Hero in der abgelaufenen Spielzeit im Trikot des VCO ausgerechnet in den beiden Punktspielen gegen den VT Aurubis. Die guten Auftritte haben Manager Horst Lüders und Staelens offenbar nicht vergessen. Die 18-jährige gilt als hoffnungsvolles Talent und kann mit beachtlichen 70 Jugend- bzw. Juniorinnen Länderspielen schon jede menge Erfahrung vorweisen. Bevor sie für den VCO auflief, spielte sie beim VC Weiskirchen, TV Lebach und SG Rotation Prenzlauer Berg. (pw)