63 gutgelaunte Abiturienten konnten in der Stadtteilschule Kirchdorf dieses Jahr ihre Abizeugnisse in Empfang nehmen. Auch für die Schule ist das ein Erfolg. „Noch nie hatten wir so viele Abiturienten. Zudem ist dies ist der erste Jahrgang der Profiloberstufe", sagt Karin Claußen-Hortig, Leiterin der gymnasialen Oberstufe.

Die Oberstufenschüler wählten Profile wie „Mensch und Gesundheit“, „Kultur“ oder „Deutschtürken bilden Brücken“, in denen mehrere Fächer im Verbund unterrichtet werden. Außerdem mussten die Kernfächer Mathematik, Englisch und Deutsch bis zum Abitur belegt werden und wurden geprüft. Zum ersten Mal gab es für alle Hamburger Abiturienten eine Präsentationsprüfung von einer halben Stunde, in der ein selbständig erarbeitetes Thema mit Medieneinsatz präsentiert und zur Diskussion gestellt wurde.

Die Ergebnisse der STK-ler können sich sehen lassen. Zwischen 1,3 und 3,6 liegen die Notendurchschnitte der Absolventen. Die 63 frischgebackenen Abiturienten kommen zusammen auf einen Abiturdurchschnitt von 2,5 und liegen damit voll im Hamburger Schnitt.