In einem Zug onanierte ein Mann auf der Fahrt von Hamburg nach Harburg vor einer Frau (23) und deren beiden Kindern. Diese rief die Zugbegleiterin (28). Die Mitarbeiterin überraschte den Mann dann mit runtergelassener Hose. Bundespolizisten holten den 57 Jahre alten Exhibitionisten in Harburg aus dem Zug.

Der Wilhelmsburger machte in seiner Vernehmung keine Aussage. Er ist mit der Situation vertraut. Bereits mehrfach fiel er als Exhibitionist auf.

Der Mann wurde später wieder auf freien Fuß gesetzt. zv