Bundespolizisten haben im S-Bahnhof Heimfeld einen Mann (32) in Gewahrsam genommen, der zu besoffen war, um seinen Weg fortzusetzen. Die Beamten waren von Fahrgästen alarmiert worden, denen Angst und Bange wurde, als der Mann an der Bahnsteigkante längs torkelte.

Ein Atemalkoholtest ergab, dass die Besorgnis gerechtfertigt war. Der Mann aus Dollern pustete 3,77 Promille. Er nüchterte in einer Zelle aus. zv