In der Nacht zum Mitwoch ist ein 131 Tonnen schwerer Schwertransporter aufgrund eines technischen Defektes liegen geblieben. Ein Hydraulikschlauch für die Lenkachsen des Aufliegers war gerissen. Durch das ausgetretene Hydrauliköl wurde die Fahrbahn auf einer Gesamtfläche von rund 18 Quadratmeter verunreinigt. Polizeibeamte mussten die Köhlbrandbrücke für die Reinigung der Fahrbahn für knapp sechs Stunden in Richtung Neuhof bis 07.40 Uhr voll sperren.

Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. dl