Die energetische Qualität von Fenstern hat sich innerhalb der letzten Jahrzehnte enorm verbessert. Wer neue Fenster einbaut, sollte sich Gedanken machen, welches Material das geeignete ist – etwa Holz, Kunststoff oder Aluminium.

Und macht es heutzutage überhaupt noch Sinn, Zweischeiben-Verglasung einzubauen? Wichtig zu wissen ist außerdem, welche U-Werte eingehalten werden müssen, die sich bei Fenstern entweder auf den Rahmen oder auf die Verglasung oder auf das gesamte Fenster beziehen können.

Wer Fördermittel in Anspruch nehmen will, muss zudem nicht nur die gesetzlichen Vorgaben, sondern darüber hinaus besondere technische Bestimmungen einhalten. Experten des EnergieBauZentrums beraten im Rahmen einer Themenwoche vom 21. bis 26. März in individuellen Beratungsgesprächen kostenfrei und unabhängig. Anmeldung und Informationen unter www.energiebauzentrum.de oder Tel. 35905-822.