Offizieller Spatenstich für die neue Fernwärme-Hauptleitung vom Kraftwerk Moorburg nach Altona. In der Straße Blumensand nahe der Rethebrücke feierten rund 40 Projektbeteiligte und Anlieger den Start der Bauarbeiten. Seit Mitte Juli fanden dort bereits vorbereitende Arbeiten zur Baustelleneinrichtung und Kampfmittelsondierung statt. Die 12,3 Kilometer lange Rohrleitung wird bis zu 136 Grad Celsius heißes Wasser vom Kraftwerk Moorburg in das Hamburger Fernwärmenetz transportieren. Die ersten 130 Meter der Leitung werden im Blumensand unterirdisch verlegt, bevor der Bau der neuen Rethebrücke im Herbst beginnt. Die Tunnelbauarbeiten werden Ende dieses Jahres beginnen. Ab dem kommenden Jahr wird parallel an verschiedenen Abschnitten der Trasse gearbeitet. Die gesamte Bauzeit beträgt drei Jahre. (dl)