In dem Fall der zerstückelten Leiche vom Juni diesen Jahres wurde von der Staatsanwaltschaft Stade Anklage wegen Totschlags erhoben.

Der türkische Mitbewohner des Opfers, ein Ex-Mitarbeiter einer Putzkolonne vom Bahnhof Harburg wird beschuldigt seinen 50 jährigen, ebenfalls türkischen Freund, erschlagen und zerstückelt zu haben. Der Beschuldigte hat kein Geständniss abgelegt, Teile der Leiche fehlen bis heute. 

Hier noch einmal die früheren Artikel:

http://harburg-aktuell.de/news/polizei-und-feuerwehr/1257-harburger-poststrasse-muellsack-mit-leichenteilen-entdeckt.html

http://harburg-aktuell.de/news/polizei-und-feuerwehr/1456-zerstueckelte-leiche-von-der-harburger-poststrasse-noch-immer-fehlen-koerperteile.html