In einen Notarztwagen des DRK ist Freitagnachmittag auf der Bremer Straße ein Motorrad geschleudert. Die Fahrerin des Krades hatte die Kontrolle über ihre Maschine verloren. Sie wurde bei dem Zusammenstoß verletzt. Fahrer und Beifahrer im Rettungswagen erlitten einen leichten Schock. Der Notarztwagen hatte einen Patienten an Bord, der von Buchholz nach Harburg verlegt werden sollte. Er war bei dem Unfall unverletzt geblieben und wurde mit einem Rettungswagen weiter transportiert. dl