Videospiele im Wert von 1000 Euro stahlen zwei Litauer bei der Metro. Die 24 und 31 Jahre alten Männer waren dem Personal aufgefallen, weil sie sich komisch verhielten. Zu spät bemerkten die Mitarbeiter, dass das Duo geklaut hatte. Am nächsten Tag kamen die Litauer wieder. Diesmal wartete am Ausgang die Polizei. Videospiele im Wert von 400 Euro zogen die Beamten einem der Männer aus dem Hosenbund. In einem Wagen fanden die Polizisten weitere 48 gestohlene Videospiele. Auch ein Russe (26) wurde festgenommen. Der will nichts mit den Diebstählen zu tun haben. Er habe, so sagte er der Polizei, lediglich und völlig ahnungslos seinen Wagen und seine Metro-Karte zur Verfügung gestellt. dl