Einen 1000-Euro-Scheck konnte Bernd Meyer von der Sparkasse Harburg-Buxtehude an Leiter Ralf Slüter und Psychologin Marianne Witten vom Kinderschutzzentrum Harburg übergeben. Ein Arbeitsschwerpunkt des im Eißendorfer Pferdeweg angesiedelten Kinderschutzzentrums ist die Beratung und Therapie von Eltern, Kindern und Jugendlichen, die von Gewalt betroffen sind. Die Zuwendung ist  speziell für das Beratungsangebot „Frühe Hilfen“, das sich an Eltern mit Kindern bis zu einem Alter von drei Jahren richtet, bestimmt. Die Spende ist der Erlös aus dem Skatturnier der Sparkasse Harburg-Buxtehude, bei dem auf das Startgeld verzichtet und um Spenden gebeten wird. dl