2.376 Euro pro Quadratmeter muss man durchschnittlich in Heimfeld für einen Quadratmeter Eigenheim hinblättern. Das sind etwa sechs Prozent mehr als im Vorjahr. Damit ist Heimfeld der Stadtteil mit den wertigsten Immobilien im Bezirk. Das geht aus einer Erhebung der Angebotspreise des Immobilien-Portals "Immobilien Scout24" hervor. Etwas günstiger ist es im Raum Hausbruch geworden. Insgesamt gilt der Bezirk als vergleichsweise günstig bei den Hamburger Immobilienpreisen. In Francop kostet ein Quadratmeter Eigenheim durchschnittlich nur knapp über 1000 Euro. dl