Von der Amsinckstraße bis nach Wilhelmsburg verfolgten Polizisten einen Motorradraser. Der 21-Jährige war den Beamten eines zivilen Bideowagens wegen seiner rasanten Fahrweise aufgefallen. Die Beamten versuchten an dem Mann dran zu bleiben, als der mit einer Kawasaki ZX 6R Richtung Autobahn und dann über die A255 auf die A1 fuhr. Dabei überholte er mit 200 Sachen die vorschriftsmäßig nur halb so schnell fahrenden Autos links und rechts. "Dabei wurden andere Verkehrsteilnehmer erheblich gefährdet", sagt Hauptkommissarin Ulrike Sweden. Als die Beamten Blaulicht und Martinshorn einschalteten, um den Mann zu stoppen, gab der Gas. Locker hängte er zunächst die Polizei ab und flüchtete über die Ausfahrt Stillhorn. Pech für den Raser: Am Finkenrieker Hauptdeich entdeckten Beamte Raser und Maschine. Den Führerschein konnten die Polizisten nicht sicherstellen. Der Mann besitzt keinen. Die Kawasaki war außerdem nicht auf ihn zugelassen. dl