Sinstorf - Die Staatsanwaltschaft hat einen 38 Jahre alten Mann dem Haftrichter vorführen, der seit Wochen seine Ex-Freundin (19) drangalisierte. Das Paar hatte sich im November getrennt. Danach begann der Terror gegen die junge Frau. Nach Übergriffen gegen sie, setzte die 19-Jährige beim zuständigen Familiengericht einen
Beschluss nach dem Gewaltschutzgesetz gegen ihren Ex-Freund durch. Das hinmderte den Mann nicht, wieder bei hr aufzutauchen.

Am Donnerstag trafen Polizisten den 38-Jährigen erneut in unmittelbarer Nähe der Wohnanschrift der 19-Jährigen an. Die Beamten nahmen den Mann nach diesem erneuten Verstoß gegen das Gewaltschutzgesetz vorläufig fest. "Die zuständigen Kriminalbeamten für Beziehungsgewalt in der Region Harburg übernahmen die weitere Bearbeitung und regten bei der Staatsanwaltschaft Hamburg die Beantragung eines Haftbefehls an", sagt Hauptkommissar Holger Vehren. Ein Haftrichter des Amtsgerichts Hamburg ordnete heute die Untersuchungshaft an. zv