Neugraben - Das VT Hamburg will sich endlich Belohnen: Am morgigen Sonnabend, 12. November , um 17 Uhr haben die Damen vom Volleyball-Team Hamburg die Skurios Volleys Borken zu Gast in der CU-Arena. Nach drei Niederlagen in Folge gegen die Top-Teams der 2. Bundesliga wollen die Hamburgerinnen nun endlich wieder Punkten.

Aber auch wenn die Mannschaft aus Borken nicht zu den drei Top-Teams zählt, unterschätzen darf und wird die Mannschaft von Chef-Trainer Ali Hobst die Gäste keinesfalls, zumal sich die Skurios Volleys am letzten Sonntag erst im Tie-Break dem amtierenden Zweitligameister Bayer Leverkusen geschlagen geben musste.

Trainer Ali Hobst: „Borken hat am letzten Spieltag ein Ausrufezeichen gesetzt. Wir werden auf einen gut vorbereiteten Gegner treffen, der schon am Freitag anreisen und am Samstagvormittag trainieren wird! Ich glaube an meine Mannschaft und an unsere Entwicklung, daher sind wir bereit den Bock umzustoßen bzw. werden alles dafür geben, damit wir das Spielfeld als Sieger verlassen.   (cb)