Harburg - Nach dem brutalen Überfall auf eine Autofahrerin, bei dem der 34-Jährigen ihr 1er BMW geraubt wurde, ist das Fahrzeug in Harburg verlassen aufgefunden worden. Der Wagen wurde im Bereich Phoenix-Viertel entdeckt und von der Polizei sichergestellt.

Die Tat hatte sich am vergangenen Freitag ereignet. Die Fahrerin hatte an der Straße Lehfeld geparkt, als die Tür von ihrem Auto aufgerissen, ihr eine Pistole an den Kopf gehalten und sie aus dem Fahrzeug gezerrt wurde. Dann raste der Räuber nach einer Rangelei mit dem Wagen davon, wobei die Frau einige Meter mitgeschleift und leicht verletzt wurde. Die Pistole des Täters konnte sichergestellt werden. Der Räuber hatte sie am Tatort verloren. Die Waffe entpuppte sich als Schreckschusspistole. zv