Öjendorf - Ungewöhnlichger Einsatz für die FF Eißendorf. Die Wehr rückte zur A1 aus, um am Wochenende im Stau stehenden Autofahrern eine Erfrischung anzubieten. Die hatten am Sonnabend auf der bei Moorfleet auf eine Spur verngten Autobahn in einem bis zu 17 Kilometer langen Stau gestanden. "Die Polizei bat um Amtshilfe für die Versorgung der seit Stunden und bei hohen Sommertemperaturen im Stau stehenden Fahrzeuginsassen mit Getränken", hieß es von der Feuerwehr. Bis 20 Uhr wurden etwa 1000 Liter Getränke an durstige Auto- und Mitfahrer ausgegeben.

Die Wehr Eißendorf wurden eingesetzt, weil sie über eines der beiden Versorgungsfahrzeuge der Hamburger Feuerwehr, eine Art Imbiss mit Blaulicht, verfügt. Er wird hauptsächlich zur Versorgung von Feuerwehrleuten bei längeren Einsätzen gebraucht. zv