Ernten wie vor 60 Jahren: Beim Bäuerlichen Erntetag, am Sonntag, 7. August, erleben die Besucher ein abwechslungsreiches Programm rund um Sense, Mähbinder und Dreschflegel. Von 10 bis 18 Uhr präsentiert das Freilichtmuseum am Kiekeberg historische und moderne Erntemaschinen und erklärt die wichtigsten Arbeitsschritte. Der Eintritt beträgt 9 Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei.

Die Ernte war und ist im bäuerlichen Alltag eine der wichtigsten Arbeiten im ganzen Jahr. Beim Ernten zeigt sich der wirtschaftliche Erfolg eines Hofes. Mit dem Bäuerlichen Erntetag widmet das Freilichtmuseum nun erstmals eine große Veranstaltung der Erntegeschichte. Besucher lernen verschiedene Getreidearten wie Roggen, Weizen, Gerste und Hafer kennen.

Nach der Ernte kommt der Genuss: Am historischen Herd schauen die Besucher der Köchin beim Obst dörren, Entsaften und Marmelade einkochen über die Schulter. Die fertigen Produkte können als besonderes Geschenk oder Erinnerungsstück im Museumsladen erworben werden.  (cb)