Ein Zug der Linie S3 hat zwischen den Haltestellen Harburg und Wilhelmsburg zwei Schafe erfasst, die auf den Gleisen standen. Beide Tiere waren sofort tot. Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass diese von einer nahen Weide ausgebüchst waren. Unangenehm für den Besitzer (48) der Tiere: Er könnte für den Schaden am Zug und den Ausfall des Zugverkehrs, der rund eine halbe Stunde betrug, haftbar gemacht werden. zv