Heimfeld - Bei einem Verkehrsunfall ist am Mittwochabend ein sechs Jahre alter Junge schwer veletzt worden. Er war auf der Stader Straße zwischen parkenden Autos heraus auf die Fahrbahn. Die Fahrerin (36) eines Smart konnte nicht mehr bremsen oder ausweichen. Das Fahrzeug erfasste das Kind. Der Junge erlitt Kopfverletzungen. Er kam ins Krankenhaus Mariahilf. Lebensgefahr besteht nicht. zv

Veröffentlicht 14. Juli 2016