160706DRKDas weltweit tätige Nahrungsmittel-Unternehmen Cargill unterstützt das Hospiz für Hamburgs Süden erneut mit einer großzügigen Spende. Der Harburger Cargill Cares Council, eine Freiwilligengruppe aus engagierten Mitarbeitern, unterstreicht damit die Bedeutung des Hauses für die regionale Versorgungsstruktur.

2014 hatte der Care Council dem Hospiz schon einmal eine großzügige Spende zukommen lassen. Nun konnten dem DRK-Hospiz in Langenbek durch Cargill 2.000 Euro für den Einbau von hochwertigen Insektenschutzgittern bereitgestellt werden. „Unsere Gäste genießen gerade im Sommer die schöne Lage unseres Hauses, mit dem großen Garten und am Rande eines kleinen Wäldchens. Bald können sie dies auch bei geöffneten Fenstern und Balkontüren tun, ohne Mücken und Wespen fürchten zu müssen“, sagt Hospizleiterin Britta True.

„Wir fühlen uns als großes Nahrungsmittelunternehmen und als Belegschaft dem DRK-Hospiz in der Region sehr verbunden und helfen gern. Es ist uns wichtig, unser Engagement vor Ort einbringen zu können“, erklärt Heike Müsse vom Cargill Cares Council.

Im DRK-Hospiz für Hamburgs Süden stehen zwölf Einzelzimmer bereit, um sterbenskranke
Menschen aufzunehmen und würdevoll in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten. Das Hospiz ist auf Spenden angewiesen, um die laufenden Kosten und zusätzliche Anschaffungen decken zu können.

DRK-Spendenkonto:
„Hospiz für Hamburgs Süden“
IBAN: DE57200505501262208208
BIC: HASPDEHHXXX

Mehr Informationen gibt es mit einem Klick hier