Harburg - Ein Radfahrer (51) ist am Sonntag bei einem Verkehrsunfall auf der Hannoverschen Straße Ecke Neuländer Straße schwer verletzt worden. Ein 18-Jähriger hatte beim Abbiegen mit seinem Seat ein entgegenkommendes Auto übersehen. Dessen Fahrer konnte bremsen. Der 18-Jährige gab dagegen Gas, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei übersah er den Radfahrer, der bei "Grün" den Überweg überquerte. Der Seat erfasste den Radfahrer. Der kam ins Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht. Der 18-Jährige, der keinen Wohnsitz in Deutschland hat und auch keinen Führerschein vorlegen konnte, durfte nach Zahlung einer Sicherheitsleistung auf freien Fuß bleiben. zv

Veröffentlicht 20. Juni 2016