Harburg - Weil er ohne Fahreschein unterwegs war, holten Bundespolizisten im Bahnhof Harburg einen Betrunkenen aus dem Metronom. Die Überprüfung des 36-Jährigen ergab, dass er ein gesuchter Mann ist. Gleich drei aktuelle Haftbefehle, wegen nicht gezahlter Geldstrafen nach Körperverletzung und Diebstählen, lagen gegen ihn vor. In Haft, es wären 146 Tage Ersatzfreiheitsstrafe gewesen, kam der Mann nicht. Sein Bruder löste den 36-Jährigen bei der Bundespolizei aus, indem er die geforderten 1446 Euro zahlte. zv

Veröffentlicht 16. MAi 2016