Eißendorf - Wenig Hinweise auf die beiden Täter hat die Polizei nach dem Überfall auf einen Kiosk an der Eißendorfer Straße. Der Raub ereignete sich Samstagabend. Der Mitarbeiter (20) war gerade damit beschäftigt den Feierabend vorzubereiten, als er von einem der Täter von hinten angegriffen, dann mit einem Faustschlag niedergestreckt und auf den Boden gedrückt wurde. Der zweite Täter kam in den Kiosk und raubte mehrere hundert Euro. Mit der Beute flüchtete das Duo. Eine Sofortfahndung durch sieben Peterwagenbesatzungen blieb erfolglos. „Die Täter konnten lediglich als groß und kräftig beschrieben werden. Einer der Männer trug eine Motorradmaske“, sagt Hauptkommissarin Tanja von der Ahé. Wer Hinweise geben kann, möchte sich unter Telefon 4286-56789 an die Kripo wenden. zv

Veröffentlicht 1. Mai 2016