Harburg - Nach der ernüchternden Auskunft des Senats auf die Kleine Anfrage des FDP-Bügerschaftsabgeordneten Dr. Kurt Duwe, dass in den kommenden zwei Jahren keine größeren Investitionen des HVV im Busnetz im Bezirk Harburg vorgesehen sind, versucht jetzt die örtliche FDP das Ruder rumzureißen. Der Bezirksabgeordnete Carsten Schuster geht davon aus, dass der Bereich Harburg, auch angesichts der Flüchtlingszahlen, deutlich mehr Busse braucht. Er fordert neben technischen Verbesserungen eine laufende Erhebung der Fahrgastzahlen und eine entsprechende Anpassung des Busangebots. zv

Veröffentlicht 11. Februar 2016