160120DRKWippen, klatschen, wackeln, singen: Bei dieser Party stand Musik an erster Stelle. Zum 25. Jubiläum konnte das Kita-Team des Janusz Korczak-Hauses in Langenbek mehrere Hundert Gäste begrüßen. Anlässlich des Geburtstages hatten die DRK-Mitarbeiterinnen mit den betreuten Kindern viele Lieder, Bastel-Ideen und knallbunte Dekorationen rund um die Zahl 25 vorbereitet. Höhepunkt des Nachmittages: ein Auftritt der Gebrüder Jehn, die mit ihren Melodien und Bewegungsspielen das Publikum in Fahrt brachten.

Musikalisch eingestimmt von Heidi Kreutzfeld, langjährige Kita-Leiterin und jetzt Fachberatung Bereich Kinder; Jugend und Familie des DRK-Kreisverbandes, begann das Fest mit einem Geburtstagslied, das die großen und kleinen Gäste gemeinsam sangen.

Vorstand Harald Krüger warf in seiner Rede einen Blick zurück auf die Anfänge des Kindergartens an der Scheeßeler Kehre und betonte besonders den musischen Schwerpunkt, den der Kindergarten bei seiner Arbeit bis heute setzt.

Katja Philipp, Bereichsleiterin Kinder, Jugend und Familie des DRK-Kreisverbandes, fand im Anschluss lobende und persönliche Worte für das Team: „Danke für das tolle Engagement im pädagogischen Alltag, das diese Kita zu einem herausragenden und ganzheitlichen Bildungsort für alle macht.“

Bei Kaffee und Kuchen wurde der gesellige Nachmittag fortgesetzt. In den Räumlichkeiten zeigten Fotos, Informationstafeln und ein Film die Ergebnisse aktueller Projektarbeiten und Neues aus dem Kita-Alltag. Auch etliche ehemals betreute „Kinder“ kamen zu Besuch und sorgten für manches überraschende Wiedersehen.

Als die Gebrüder Jehn auf der Bühne standen, gab es dann für Kinder und Erwachsene kein Halten mehr. Das Musik-Duo ist mit seinen schmissig-witzigen Melodien in der Kita seit langem bekannt, somit wurde der Auftritt zum echten Heimspiel mit vielen „Zugabe“-Rufen.  (cb)