Wilhelmsburg - Vermutlich mit einem Betäubungsmittel haben am Sonnabend zwei Männer an der Autobahnraststätte Stillhorn einen Lastwagenfahrer (29) betäubt und dann beraubt. Der Trucker hatte das Duo dort kennegelernt. Zusammen hatte man etwas getrunken. Dabei wurde dem Mann offenbar so etwas wie Ko-Tropfen mit eingeflößt. Er wurde bewusstlos. Das nutzten die Täter, um das Laptop, Handy, Bargeld, Navigationsgerät und persönliche Papiere ihres Opfers zu rauben. Zeugen bemerkten die Tat und riefen die Polizei. Die leitete ein Fahndung nach den Männern ein, die bereits in einem Auto geflüchtet waren. In Hollenstedt wurde das Duo gestellt. Im Fahrzeug wurde die Beute gefunden. Bei den Festgenommenen handelt sich um einen 29 Jahre alten Polen und einem bislang unbekannten Mann. Er hatte keine Papiere dabei und weigerte sich Angaben zu seiner Person zu machen. Vermutlich ist es ein Landsmann des anderen Täters. Beide Männer kamen vor den Haftrichter. zv

Veröffentlicht 10. Januar 2016